Avocado-Brot

Rezept-Tipp aus Australien: Avocado Brot

Auf unserer Australien-Reise haben wir viele tolle, leckere und verschiedene Sachen gegessen. Das Avocado Brot war unser Favourite. Sicherlich gibt es das auch hier in einigen Restaurants, aber dort, an der Goldcoast war es wirklich Standard. Daher nun unser Rezept Tipp: das Avocado Brot.

In jedem Restaurant gab es Avocado. Insbesondere in den Cafes, in denen Frühstück angeboten wurde. Wir waren in der Padock Bakery in Burleigh. Dieses kleine Café an der Christine Avenue ist toll eingerichtet und wirklich den ganzen Tag gut besucht. Am Wochenende muss man Schlange stehen, um einen Platz zu bekommen. Der Garten ist das Herzstück des Cafés.

Frühstück wird bei den Australiern sehr groß geschrieben. Wir würden es eher als Brunch ansehen, da es sich bis in den mittag zieht:) Eier, herzhafte Toasts und eben auch Acocado Toast. Dieser Boom nach der leckeren Frucht hat dazu geführt, dass Avocados an der Ost-Küste langsam knapp – und damit auch teuer werden. Avocados können nur bei wenig Regen geerntet werden, ansonsten werden sie schlecht. Dieses Jahr gab es wohl einen Engpass, daher wurden die Avocados knapp und teuer.  Wir lassen uns das Geschmacksergebnis aber nicht entgehen.Avocado Brot

Daher nun unser Kurz-Rezept:

Zutaten für das Avocado Brot

eine Avocado, Graubrot, Zitrone, Salz, Pfeffer, Chilli, Basilikum, Schafskäse, Sonnenblumenkerne.

Zubereitung:

Man kaufe eine weiche, reife Avocado. Diese schält man und schneidet sie in kleine Stücke. Dazu kommen Zitrone und Knoblauch fein gehackt.

Das Brot, ein Grau- oder Misch-Brot oder auch Vollkornbrot, wird getoastet.

Dann gibt man das Avocadomus auf das Brot, das vorher mit etwas Olivenöl beträufelt wurde. Oben drauf kommen entweder nur Kräuter, z.B. Basilikum, dann zum Würzen Salz, Pfeffer, Chilli. Gut schmecken auch geröstete Sonnenblumen- oder Pinienkerne. Und oben drauf auch gerne noch  klein geriebener Schafskäse. mmmmm yummy!



© 2017 CARRYS TRAVEL BLOG by CARRYS Concept Store