Granatapfel auf den Straßen Istanbuls

GranatapfelAuf den Straßen Istanbuls ist der Granatapfel allgegenwärtig. Unzählige Straßenhändler verkaufen die Früchte. Frisch gepressten Granatapfelsaft gibt es hier an jeder Straßenecke.

Der Granatapfel – auch Grenadine genannt – kommt ursprünglich aus Westasien und hat mit unserem heimischen Apfel wenig gemeinsam. In der griechischen Mythologie als Speise der Götter bezeichnet, gilt er seit vielen Jahrhunderten als Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit.  In ägyptischen Königsgräbern wurden die roten Früchte gar als Grabbeigabe gefunden. Heute ist der Granatapfel die Power-Frucht schlechthin. Seine antioxidative Wirkung, viel Vitamin C, Kalium und Vitamin B 5 machen die rote Frucht zum Superfood.Granatapfel in Istanbul

Der pure Saft schmeckt nicht jedem, die vielen enthaltenen Bitterstoffe geben dem Granatapfel eine leicht herbe Geschmacksnote. Die Kerne des Granatapfel schmecken sehr saftig und erfrischend süß-säuerlich. Granatäpfel lassen sich auf vielfältige Weise verarbeiten: Ein Granatapfelsmoothie aus Weintrauben, Ananas, Granatapfel, Feldsalat und Staudensellerie gibt frische Energie für den Tag.  Granatapfelsoße  zum Rehmedaillons  geben dem Wildgericht eine besondere Note.Granatapfel in Istanbul

Unser Tipp, um schnell und einfach an die wertvollen Kerne der Granatäpfel zu gelangen: die Frucht in der Mitte quer durchschneiden. dann die Hälften über eine Schüssel halten und mit einem Löffel fest von außen auf die Frucht schlagen. Die Kerne lösen sich und fallen in die Schüssel.



© 2017 CARRYS TRAVEL BLOG by CARRYS Concept Store