Bûche de Noël – Weihnachtskuchen

WeihnachtskuchenEve Gras ist Französin, lebt seit einigen Jahren in Hamburg und kocht und backt leidenschaftlich gern. Sie hat ihre Passion zum Beruf gemacht und bietet für Liebhaber der französischen Küche gemeinsame Kochabende oder auch ein Catering an. Einige ihrer Rezepte findet ihr jetzt in loser Folge bei uns in CARRYS Travel Blog. Wir durften mit Eve gemeinsam einen französischen Weihnachtskuchen backen. IMG_2470 - Arbeitskopie 2Der Bûche de Noël ist ein französischer schön dekorierter traditioneller Weihnachtskuchen. Er wird in fast jeder französischen Familie am Weihnachtsabend gegessen. Jede Familie hat dabei ihr eigenes Rezept, umso mehr freuen wir uns, hier das Rezept aus Eve’s Familie vorzustellen. Für alle, die nicht so gut französisch sprechen, gibt es unten unsere deutsche Variante. Und für alle Frankreich-Fans gibt es bei CARRYS auch viele schöne Geschenke aus Frankreich.

Der Bûche de Noël ist schnell und einfach vorzubereiten und schmeckt super gut.

Voilá, la recette:

Pour la crème chocolat/marronIMG_2449

  • 200g de chocolat noir
  • 80g de crème de marron
  • 100g de crème liquide.

Faire fondre la crème de marron dans la crème chaude. Ajouter le chocolat râpé petit à petit. Réserver. Vous pouvez aussi faire une crème pâtissier et ajouter des fruits rouges ou une mousse au chocolat blanc ou noir ou encore utiliser de la confiture d’orange. Tout est possible à qui se donne le temps d’imaginer !!

Pour le biscuit (plaque de 24x34cm)IMG_2444

  • 4 œufs
  • 110g de sucre
  • 50g de farine
  • 50g maizena

Mélanger les jaunes d’oeufs avec le sucre. Le mélange doit devenir blanc. Battre les blancs d’œufs et incorporer au premier appareil. Ajouter la farine+maizena délicatement. Étaler la pâte sur un film cuisson et cuire 5 à 7 minutes à 210°C. Préparer un torchon humide. Découper un morceau de papier sulfurisé de la grandeur de la plaque et disposer le sur le torchon. Saupoudrer de sucre fin. Retourner la plaque sur le torchon et enlever le papier de cuisson.IMG_2460 Laisser refroidir 5 minutes puis étaler la moitié de la crème. A l’aide du torchon, rouler le biscuit autour de la crème. Recouvrir la bûche de Noël du reste de crème et ensuite….IMG_2459
Pour la décoration :
N’oubliez pas les petits accessoires : la scie, les petits champignons, les sapins et les petits nains et si vous n’avez pas, vous trouverez des petits bonbons en sucre rouges, verts et blancs que vous pourrez parsemer sur votre savoureuse bûche.

 

 

 

IMG_2470

 

Und hier das deutsche Rezept für den Weihnachtskuchen mit Schokolade

Schokoladencreme/Ganache

  • 500 gr. Zartbitterschokolade
  • 250 gr Crème fraîche
  • 1 Vanillenschote (nur das Vanillemark)

Schokolade in kleine Stücke zerteilen und die erste Hälfte in einem Topf mit der Crème fraîche erwärmen. Rührend nach und nach die restliche Schokolade und das Vanillemark hinzufügen.

BiskuitteigIMG_2448

  • 4 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 80 gr Maizena
  • 20 gr Mehl

Eier trennen. Den Zucker zu dem Eigelb geben und solange rühren (Küchenmaschine!!!) bis es weiß wird. Dann Mehl und Maizena hinzu und langsam unterheben. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz steif geschlagen. Dann unter den Teig unterheben. Das Backblech mit einem Backpapier belegen und die Teigflüssigkeit hinausgiessen und glatt streichen. Dann bei 200° Grad nur 7 Minuten backen.

IMG_2457Anschließend ein feuchtes Geschirrhandtuch ausbreiten und den Teig auf das Tuch stürzen. Vorsichtig das Backpapier entfernen. Jetzt wird die Hälfte Schokocreme auf den gesamten Teig verstreichen. Mit Hilfe des feuchten Geschirrhandtuches wird der Teig langsam der Länge nach aufgerollt. IMG_2461Dann werden die Enden gerade abgeschnitten. Ein Teil wird oben auf dem Kuchen dekoriert (Symbolisiert einen Ast) und dann das Ganze mit der Schokolade verstrichen. Gerne mit Rillen, so dass es wirklich an einen Baumstamm erinnert.

IMG_2456Die Franzosen dekorieren diesen Kuchen mit allerlei Weihnachtssymbolen, z. B. Bäume, Pilze und einem Weihnachtsmann. Wir haben die klassischere Variante gewählt und aus Fondantteig (gibt es fertig zu kaufen) Sterne ausgestochen und damit den Kuchen dekoriert.

 

Eve GrasEves Philosophie: Eve interpretiert die französische Küche nicht als elitäre Haute Cuisine, sondern als einfach und raffiniert zugleich. Kochen ist voller Emotionen: Freude am Berühren, Riechen, Schmecken und Schauen. Wer hat noch nicht mit Genuss den Löffel mit Teig abgeleckt und dann voller Vorfreude vor dem Ofen gestanden? Dazu die Geselligkeit im Freundes- oder Familienkreis. Man verkostet zusammen einen guten « paté de campagne » mit warmem, knusprigen Brot, « joues de lotte » mit einer Reblochonsoße  und als Abschluss ein « fondant au chocolat ». Wer jetzt Lust auf mehr französische Küche hat, hier gibt es alles über La Table d`Eve 



© 2017 CARRYS TRAVEL BLOG by CARRYS Concept Store