Essen in Venedig

Restaurants in Venedig

Wir waren von Freunden vorgewarnt, dass Restaurants in Venedig oft schlecht, teuer und touristisch seien und hatten von daher keine besonders hohen Erwartungen an das Essen in der Lagunenstadt. Wir haben uns an die Empfehlung gehalten, abseits der Hauptwege nach Restaurants, Osterien und Enotecas Ausschau zu halten. Und es hat sich gelohnt, wir haben in netten Restaurants gut gegessen. Besonders empfehlen können wir diese Restaurants in Venedig:

Die Enoteca Mascareta, Calle Lunga S.Maria Formosa, 5183.Hier ist es immer voll und es gibt leckeres typisch italienisches Essen in lockerer Atmosphäre. Am Besten nachmittags vorbeischlendern und einen Tisch für den Abend reservieren.

Auch sehr zu empfehlen ist die Osteria da Alberto, Calle Giacinto Gallina mit besonders leckeren „Cicchettis“, das sind kleine leckere Vorspeisen.Beide Restaurants sind gut fußläufig vom Markusplatz zu erreichen.

Nach dem Essen darf Restaurants in Venedigbei einem Venedig-Aufenthalt ein Besuch in Harrys Bar nicht fehlen: Hier wurde der Bellini erfunden und er ist dort auch besonders gut. Es ist dort allerdings sehr voll, also einmal reicht.

Restaurants in VenedigFür mittags: Zwischen Rialtobrücke und Rialtomarkt steht man im La Marca  nach dem Marktbesuch zwischen Italienern auf einem kleinen Platz, trinkt ein Glas Spritz und isst schön belegte Brötchen. Und auch der Spritz soll in der Gegend um Venedig erfunden worden sein, das hat man uns zumindest in Venedig erzählt.

Wir hatten bei unserer Reise nach Venedig im November viel Glück. Wir haben uns gewundert, dass auf dem Markusplatz überall halb zusammengebaute Holzstege herumlagen und ein paar Tage später kam das Hochwasser dann auch. Wir aber haben unsere Zeit in Venedig mit Frühnebel und viel Sonnenschein am Tage genossen.

 



© 2017 CARRYS TRAVEL BLOG by CARRYS Concept Store